Die wichtigsten Armpunkte

zur Verteidigung

 

In wie weit Armpunkte interessant sind, liegt einzig und allein, in der Betrachtungsweise. Natürlich gibt es weit spektakuläre Punkte am Körper, aber wir dürfen eines nicht vergessen, fast jeder Angriff, sei es nun ein Schlag oder eine Festhaltemethode, wird zwangsweise mit den Armen, bzw. mit den Händen ausgeführt. Ist es in anbetracht dieser Tatsache nicht von größter Wichtigkeit, sich mit diesen Punkten zu Beschäftigen? 

Kritiker schreiben in vielen Foren "So ein Quatsch, ein Angriff ist viel zu schnell, um auch noch Punkte anzugreifen. In einem realen Kampf könnte man damit nichts ausrichten". Na ja, so hat halt jeder seine Meinung. Ich frage mich nur, warum in jeder Kampfkunst "Blöcke" trainiert werden, wenn die Angriffe zu schnell sind? Ich bin der Meinung, ich kann viele, wenn nicht sogar alle Angriffe "Blocken. Wenn man sich mal vorstellen würde, das jeder so genannte Block, ein Angriff au einen oder mehrere Punkte ist, dann versteht man auch die Wichtigkeit der Armpunkte. Wenn man weiß, wo die Punkte liegen, dann ist es völlig egal, ob ich nun einen Shuto Uke (Handkantenblock) ausführe, oder ob ich mit der selben Technik einen Punkt angreife. 

Ich habe in vielen Übungsstunden mit meinen Trainingspartnern bemerkt, das diese spätestens beim dritten Angriff die Seiten wechseln wollten, um den Arm zu schonen. Ja, ja ich höre schon wieder die Kritiker "Ja, aber im realen Kampf kommen noch andere Faktoren mit ins Spiel.....), na klar, da gibt es diverse Botenstoffe (Adrenalin...), die uns unempfindlich gegen Schmerz machen. Das ist wohl wahr, aber was ist nun besser, einen Angriff abzuwehren (Blocken), oder einen Angriff abzuwehren, und den Angreifer damit auch noch zu schwächen bzw. mich in eine bessere Ausgangsposition zu bringen?

Also, hier nun die für mich wichtigsten Armpunkte.

Herz 6

Kontrolliert die Energie des Handgelenks, ideal für Greiftechniken.

Herz 3

Er bringt das Gleichgewicht von Ying /Yang im ganzen Körper durcheinander. Es ist einer der Gefährlichsten Punkte überhaupt. Ein Angriff stoppt das Herz, oder erhöht den Blutdruck.

Herz 2

Er lässt die Herzrate sinken. und man fühlt sich richtig Krank. Ferner wird der Ulnarisnerv (Ellennerv) beschädigt.

Lunge 8

Kontrolliert die Faustbildung und ist ein hervorragender Vorbereitungspunkt für Angriffe auf andere Punkte.

Lunge 7

Kontrolliert die Faustbildung, schwer zu finden, aber bei Handgelenkgreiftechniken ist er im Eingriff.

Lunge 6

Er lähmt den Arm zeitweise, Atemnot und Ellenbogenprobleme sind die Folge.

Lunge 5

Er zieht die Energie aus der Lunge heraus, was zu Hirnschäden und Bewußtseinsverlußt führen kann. Ferner wird der Arm zeitlich gelähmt, weil  der Ulnarisnerv beschädigt wird.

Dickdarm 7

Er saugt das Qi von anderen Punkten (Di 11) ab, was ihn zu einem guten Setup Point macht. Er ist ferner ein guter KO Punkt, wenn er hart genug angegriffen wird.

Dickdarm 10

Einer meiner Lieblingspunkte. Er kann zum KO führen, lähmt den Arm, und manchmal wird auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen. Schon ein recht leichter Druck, sorgt für ein zu Boden gehen, bzw. ermöglicht den Angriff auf einige Beinpunkte.

Dickdarm 11

Auch ein schöner Druckpunkt, denn er hilft wenn man selbst gegriffen wird. Ein Druck löst den Ellenbogen des Angreifers, und gibt einige Beinpunkte frei. Ein Schlag bringt das Gleichgewicht durcheinander, und macht den Angreifer ganz "weich".

Dickdarm 13

Er wirkt mehr auf das Nervensystem, als auf den Qi-Fluss. Ein leichter Angriff sorgt für große Schmerzen, ein harter Angriff für fast unerträgliche Schmerzen.

Dünndarm 6

Ein guter Setup Punkt, der entweder geschlagen oder gegriffen wird. Der Körper / Griff wird kraftlos, und wir können Hebeln oder andere Punkte schlagen und treten.

Dünndarm 7

Ein echt gefährlicher Punkt, er kann zum Verlust des Sehvermögens beitragen, und er bringt sehr viel Yang Qi zum Herzen, was zu Übelkeit und Mattheit führt.

Dreifacher Erwärmer 11

Er macht den Ellenbogen weich, und bringt den Angreifer zu Boden. Er soll die beste Stelle für einen Ellenbogenbruch sein. Man muss allerdings wissen, wie er angegriffen wird. 

Dreifacher Erwärmer 12

Er bringt jeden Angreifer auf den Boden, weil sowohl der Nerv Medianus als auch das Qi beeinträchtigt werden. Ein aufwärtsgeführter Schlag kann auch zu einem KO führen.

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: ikusagei@web.de 
Copyright © 2009 Kampfkunstschule Ikusagei Berlin / Dim-Mak Association of Dim-Mak (D.A.E.)
Stand: Samstag, November 03, 2012