Dim-Mak Association of Europe

Shandong Chuan-Fa

 ~ Dim-Mak ~ Tan-Tui ~ Tai Chi ~ Chi-Kung ~ Selbstverteidigung ~

 über Uns Jörg Weisflog Shandong Chuan-Fa Dim-Mak Tan (Tam)-Tui Chi Kung / Qi Gong Neuigkeiten Weitere Inhalte Impressum D.A.E

 
 

 

Großmeister Ralf Bartzsch 9.Dan

 

Begründer des BACHI-KI-DO ist der Deutsche in Berlin lebende Großmeister Ralf Bartzsch 9.Doan, Jahrgang 1954. Seit seiner frühesten Jugend betreibt er asiatische Kampfkünste. Angeregt durch seinen Onkel K.Kimura ein Japan stämmiger Hawaianer ( 1962 GI in Deutschland und Vertreter des Okinawa Karate ) und seinem Großvater, einem Anhänger alter Jiu Jitsu Kunst, begann er im Jahre 1967 zunächst mit Judo und später mit Karate, in einer Zeit, in der die chinesischen Kampfkünste in Deutschland kaum verbreitet waren. Zu seinen Lehrern zählten in dieser Zeit so bekannte Namen wie Sensei P.Pawels, Sensei J.Otremba und der unvergessene Georg Brückner. Anfang der 70iger Jahre traf er zwei chinesische Studenten, die bereit waren, ihn im Kung Fu zu unterrichten. Wegen der runden, dynamischen und fließenden Bewegungen übte das Kung Fu von Anfang an eine besondere Faszination auf ihn aus. Erst lernte er ein Jahr lang bei Meister Eng Lok, bei Meister Lee Hong Thay studierte er dann die folgenden 12 Jahre den Ching-Mo Moon ( Chin Wu ) Stil, meist mehrere Stunden täglich.

Ching-Mo Moon ist eine Synthese von verschiedenen chinesischen Kampfkunststilen der Shanghai Athletic Association nach Hwoh Yuan Chia. Lee Hong Thay lernte diesen Stil von seinem Großvater, der ein Schüler von Hwoh Tung Ka ( Sohn des Begründers Hwoh Yuan Chia ) war. Später fügte Meister Lee Hong Thay noch den "Trinker Stil " seiner Unterrichtmethode hinzu. Nach Beendigung seiner Ausbildung bei Meister Lee Hong Thay studierte er auf zahlreichen Reisen in die USA und Asien weitere chinesische Kampfkünste wie z. B. Suai Chao (bei Meister David Lin), und Wah Lum (bei Großmeister Chan Pu I).

BACHI-KI-DO entwickelte sich langsam aber stetig seit Anfang der 80er Jahre. Die Basis des BACHI-KI-DO sind zum einen die 24 alten Than Twe (festgelegte Kampfsituationen), Ching-Mo Moon und seine klassischen Formen wie z.B. Tiger, Gottesanbeterin, Storch, Affe, Drache und Shaolin. Aus den traditionellen Formen wurde die Selbstverteidigung für die heutige Situation modifiziert. Die Techniken, die entstanden, wurden alle in der Realsituation erprobt, was sich durch den beruflichen Werdegang von Großmeister Ralf Bartzsch begründet.

 Seit Anfang der 70iger Jahre arbeitete er zunächst bei der US-Militärpolizei ( Mobilen Einsatzkommando / SET). Anschließend wechselte er als Sachgebiets- und Einsatzleiter zu einer Frankfurter Wirtschaftsdetektei. Anfang der 80iger Jahre war er als Sicherheitsberater und Bodyguard für europäische und arabische Großunternehmer beschäftigt. In dieser Zeit gründete er auch seine eigene Sicherheitsfirma. Als Ausbilder für Terrorabwehrmaßnahmen ( Anti Guerilla Training ) war er ständig in den USA, Süd-.Mittel- und Zentralamerika in Trainingscamps und als Vertreter der legendären "Mercenary Association" unter Col. Frank J. Camper unterwegs.

Seit Anfang der 90iger Jahre legte er jedoch verstärkt seine ganze Energie in die Verbreitung des BACHI-KI-DO. Sein Werdegang ermöglicht ihm eine realistische Einschätzung der Selbstverteidigungssituation.

Text und Fotos ausgeliehen bei: http://www.bachi-ki-do.com/Ausbilder/shijoo.html

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: ikusagei@web.de 
Copyright © 2009 Kampfkunstschule Ikusagei Berlin / Dim-Mak Association of Dim-Mak (D.A.E.)
Stand: Samstag, November 03, 2012